Landkreis Weilheim-SchongauRegionale Nachrichten

Wohnraum und Asbest in der Layritzhalle Thema im Stadtrat

29. Januar 2019

Der Penzberger Stadtrat widmet sich in seiner heutigen Sitzung einigen wichtigen Punkten: Zum einen geht es um den Haushalt für die kommenden Jahre. Geplant ist, bis 2022 ordentlich zu investieren. Das Gesamtvermögen wird demnach von 95 Millionen auf 70 Millionen schrumpfen. Der Kassenkredit soll um eintausend Euro auf 8000 Euro erhöht werden.
Zum anderen geht es um die Decke in der Layritzhalle. Sie wird demontiert. Eine Analyse hatte gezeigt: Sie ist nicht sicher. Die Decke hätte beim Umbau des Gebäudes ohnehin neu gemacht werden müssen. Im Dezember kam raus: Der Staub auf den Deckenplatten ist mit Asbest belastet.
Und: Auch der Wohnraum ist Thema. Der wird immer knapper, die Stadt hatte deshalb nach Flächen gesucht, die bebaut werden können. Eine wäre in Reindl Ost Richtung Maxkron. Die Stadt will damit beginnen, einen Bebauungsplan aufzustellen. Biotope in dem Gebiet sollen unbedingt berücksichtigt werden.

Weitere

Close