Landkreis MiesbachRegionale Nachrichten

Was hat Georg Bromme für die Sparkasse getan?

12. November 2018

Was hat Miesbachs Ex-Sparkassenchef Georg Bromme zwischen 2012 und 2014 für das Geldinstitut gemacht? Das ist heute, am vierten Tag im Prozess um die Miesbacher Sparkassen-Affäre vor dem Münchner Landgericht Thema. Wie der Münchner Merkur schreibt, liegen keine Belege für Beraterleistungen von Bromme gegenüber der Sparkasse vor. Die mitangeklagten Vorstandsmitglieder Martin Mihalovits und Roland Böck sagten aber aus, dass Bromme durch seine persönlichen Kontakte Geschäfte im Tourismus- und Immobilienbereich, beispielsweise am Sudelfeld, am Spitzingsee und bei der Tegernseebahn, begleitet habe. Der Beratungsvertrag wurde mit Beginn der Ermittlungen gekündigt.

Bromme ist in 68 Fällen der Untreue und 37 Fällen der Vorteilsgewährung angeklagt. Ein Urteil in dem Prozess wird im Januar erwartet.

Weitere

Close