Landkreis MiesbachRegionale Nachrichten

Prozess um die Miesbacher Sparkassen-Affäre geht weiter

11. Januar 2019

Im Prozess der Miesbacher Sparkassen-Affäre hat nun der Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Martin Mihalovitz ausgesagt. Wie der Münchner Merkur schreibt, hat er eine kostspielige Bürgermeisterfahrt nach Interlaken vor sieben Jahren verteidigt. Dieser Ausflug sei ein Infogewinn für alle Beteiligten gewesen. Allerdings habe er eingeräumt, dass die Begleitung der Ehefrauen bei vielen anderen Ausflügen überflüssig gewesen sei und das Ganze unnötig verteuert habe. Er sei bereit den Betrag an die Sparkasse zurückzuzahlen. Neben Mihalovits muss sich unter anderem auch der Miesbacher Ex-landrat Jakob Kreidl wegen Untreue verantworten.

Weitere

Close