Landkreis MiesbachRegionale Nachrichten

Herzogliches Bräustüberl Tegernsee will Google verklagen

10. Juli 2019

Das Herzogliche Bräustüberl Tegernsee will den Internetkonzern Google verklagen. Laut Wirt Peter Huber stimmen die Angaben im Internet nicht – vor allem, wenn es um die Wartezeiten geht. Laut Google wäre das Bräustüberl egal an welchem Wochentag und egal zu welcher Tageszeit voll besucht, es gebe Wartezeiten von bis zu einer Stunde. Das entspreche aber nicht der Wahrheit, so Huber. Laut Google beruhen die Angaben auf einem Algorithmus, der weltweit gleich und nicht veränderbar sei, so der Wirt weiter. Um zu klagen, muss das Bräustüberl nun einen Gerichtsvollzieher mit ins Boot holen. Er muss beurteilen, ob die Klage an Google überbracht wird.

Weitere

Close