Landkreis Weilheim-SchongauRegionale Nachrichten

Gegner des Hallenbad-Neubaus in Penzberg nicht bei Infoveranstaltung zum Bürgerentscheid dabei

26. September 2018

Heute Abend findet in der Penzberger Stadthalle eine Infosveranstaltung rund um den Bürgerentscheid zum Penzberger Hallenbad statt. Die Stadt will es abreißen und neu bauen, eine Initiative fordert die Sanierung. Die Initiative wird heute Abend bei der Infoveranstaltung nicht dabei sein.

Der Vorsitzende des Schwimmvereins SG-Oberland, Wolfgang Kling, ist einer der Neubau Gegner. Auf Anfrage teilte er mit, er sei entsetzt über das Vorgehen der Stadt. Sie hatte versichert, für einen Ersatz während des Abrisses sei gesorgt. Das sei aber schlichtweg nicht wahr, so Kling. Laut ihm stünden 2-tausend Schüler und rund 300 Schwimmvereinsmitglieder ohne die Möglichkeit da, schwimmen zu gehen. Er betont, der Zustand des Bads gehe auf die Schlamperei der Stadtwerke. Ein unabhäniger Gutachter habe festgestellt, dass die Löcher im Dach des Bads offen gelassen wurden. Er wolle Penzbergs Bürgermeisterin Elke Zehtner kein Podium bieten, um sich aufzuspielen. Die Bürgermeisterin wirke auf ihn überfordert. Daher ist die Initiative auf der Veranstaltung heute Abend nicht vertreten.

Weitere

Close