Landkreis MiesbachRegionale Nachrichten

BOB muss im Miesbacher Landratsamt Rede und Antwort stehen

27. Februar 2019

Nach den Zugausfällen und den massiven Verspätungen im Januar muss die Bayerische Oberlandbahn überall zu klärenden Gesprächen antanzen. So zum Beispiel gestern beim Miesbacher Landrat Wolfgang Rzehak. Dabei ging es zum einen um den Zusammenbruch des Schienenverkehrs während des Katastrophenfalls. Im Januar seien rund 25 Prozent der Fahrten ausgefallen, so der Geschäftsführer der BOB. Zum anderen ging es um einen Fünf-Punkte-Plan, der so ein Chaos künftig verhindern soll. Vor allem aber soll die Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn verbessert werden. Laut Rzehak habe die DB das Chaos im Januar mitverursacht, weil sie den Schnee nicht von den Gleisen geräumt hatte.

Weitere

Close